Michaela Richter

Michaela Richter lebt und arbeitet als Kunstwissenschaftlerin in Berlin. Studium der Kunst-, Kultur- und Medienwissenschaften; als Kuratorin, Redakteurin und Projektmanagerin war sie u. a. tätig für das Zentrum für Künstlerpublikationen, Bremen; den Vattenfall Fotopreis 2011, Berlin; das RealismusStudio der nGbK, Berlin (Ausstellungen: „Geissler Sann – A volatile smile“; „Selected Artists“; „Alfredo Jaar – The way it is. Eine Ästhetik des Widerstands”; „It Is Only A State Of Mind”; „Love Aids Riot Sex”; „Toni Schmale Superego“); die District Kunst- und Kulturförderung gGmbH, Berlin, und die Zeitschrift für Medienwissenschaft. Von 2013–2015 war sie Teilnehmerin des Programms „Kulturen des Kuratorischen“ an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Seit Mitte 2016 ist sie Leiterin des Bereichs Kommunikation und Kunstvermittlung des Neuen Berliner Kunstvereins (n.b.k.) in Berlin.

Michaela Richter lives in Berlin and works as an art historian. Educated in the field of aesthetics as well as cultural and media studies, she has pursued curatorial, editorial and organizational work for, a. o., the Centre for Artists’ Publications, Bremen; the Vattenfall Photo Prize 2011, Berlin; RealismusStudio / nGbK, Berlin (exhibitions: “Geissler Sann – A volatile smile”; “Selected Artists”; “Alfredo Jaar – The way it is.  An Aesthetics of Resistance”; „It Is Only A State Of Mind”; „Love Aids Riot Sex”; „Toni Schmale Superego“); District Kunst- und Kulturförderung gGmbH, Berlin, and the Zeitschrift für Medienwissenschaft (Journal of Media Studies). From 2013–2015 she has been a participant of the “Cultures of the Curatorial” program at the Academy of Visual Arts Leipzig. Since summer 2016 she is the Head of Communication and Public Program at Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.) in Berlin.

 

ROCKELMANN& Michaela Richter

April 18 – June 21, 2014: Dialog on Sight – Yasmin Alt & Sebastian Biskup

December 04 – 07, 2014: Rockelmann& @ PULSE Miami Beach