June 21 – July 27, 2013 — INTRODUCTION

 

Opening: June 20, 2013 – 6-9pm

Duration: June 21 – July 27, 2013

Group show: Marnie BettridgeSebastian Biskup, Twig Capra, Fred Fleisher, Jens Heller, Florian Japp, Klaus Pichler, Jeffrey Teuton, Kathleen Vance

Special Guests: CALVIN KLEIN

 

ROCKELMANN & – INTRODUCTION from ROCKELMANN & on Vimeo.

_____________________________

 

PRESSEMITTEILLUNG (DEUTSCH)

(download PDF)

Find English version below

 

INTRODUCTION – ROCKELMANN&

Eröffnung: 20. Juni, 2013 – 18-21 Uhr / Ausstellung: 21. Juni, 2013 – 27. Juli, 2013

ROCKELMANN& lädt herzlich zu der ersten Vorstellung des Künstlerprogramms der Galerie sowie den neuen Räumlichkeiten in der Schönleinstr. 5, Berlin – Kreuzberg, ein. Hinter Introduction stehen neun internationale Künstler und die Galeristin Alexandra Rockelmann, die sich mit dem Konzept der Galerie dem Berliner Publikum erstmals präsentiert. Während die Künstler ein stellvertretendes Werk für ihr gesamtes Oeuvre zeigen, erklärt die Galeristin die Idee hinter ROCKELMANN& in einem aufgenommenen Interview.

Introduction bietet eine gelungene Referenz des zukünftigen Programms. Rockelmann überzeugt mit ihrer Position, indem sie  verdeutlicht, dass Neue Medien, Installation und Malerei keinen Widerspruch darstellen, sondern ganz im Gegenteil, miteinander harmonieren können. So trifft eine umfangreiche Installation von Florian Japp auf die minimalistische Malerei von Jeffrey Teuton als auch auf das nahezu digital erscheinende Werk von Jens Heller. Trotz ihrer unterschiedlichen Ansätze verbindet sie die Suche nach neuen Zusammenhängen. Die Arbeiten bringen ein Gefüge von diversen Studien hervor, die sich mit Raum, Wahrnehmung und Neuordnung auseinandersetzen. Ein weiteres räumliches und inhaltliches Zusammenspiel schaffen die Arbeiten von Marnie Bettridge, Klaus Pichler und Kathleen Vance. In ihrer Installation arbeitet Bettridge mit dem Thema der Fragilität der individuellen Lebensentwürfe, die in der Postmoderne von Isolation und Sehnsucht geprägt zu sein scheinen. Den Gedanken fortführend werfen Pichler und Vance in ihren Werken die andere Seite der gegenwärtigen Epoche, die Problematik von Künstlichkeit und Überdruss, auf. Während Vance eine perfekte Illusion des Natürlichen kreiert, macht Pichler auf dessen fortlaufenden Verfall aufmerksam.

Die Künstler Twig Carpa und Fred Fleisher inszenieren in ihren Arbeiten imaginäre Welten, deren Charaktere stets Symbolhaftigkeit von Utopien und Dystopien in sich verkörpern. Die im „Front Space“ gezeigte Videoarbeit von Sebastian Biskup entwickelt eine individuelle Bildsprache, die sich der Flut der Bilder auf eine abstrahierenden Art und Weise nähert.

Es ist die während der Ausstellungszeit merhmals aufgeführte Performance der Künstler Alexander Coggin, Michael Norton and Jessica Taylor, zusammen bilden sie das Künstler-Trio CALVIN KLEIN, welche das Konzept von ROCKELMANN& vervollständigt. Die Galerie steht für die die Offenheit gegenüber Neuen Medien sowie konzeptionellen und innovativen künstlerischen Positionen, außerhalb des traditionellen Galeriewesens. Die Betonung liegt auf & – ein Symbol für die Integration weiterer Personen und Institutionen, welche zu dem Programm von ROCKELMANN& beitragen.

Wir freuen uns, Sie am 20. Juni von 18 – 21 Uhr zur Eröffnung in den neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte info@rockelmann-com.

 

_____________________________

PRESS RELEASE (ENGLISH)

(download PDF)

 

INTRODUCTION – ROCKELMANN&

Opening: June 20, 2013 – 6–9 pm / Exhibition: June 21, 2013 – July 27, 2013

ROCKELMANN& cordially invites you to the preview of the gallery and its new space at Schönleinstr. 5, Berlin – Kreuzberg. This will be the first time ROCKELMANN& opens its doors to the public, unveiling its concept along with the artworks of nine international artists they represent. The artists will show a single vicarious work from their entire oeuvre as a prelude. In addition, an explanation of the idea behind the gallery will be presented in a video interview.

Introduction offers a strong impression of the future program. Rockelmann convinces us of her position illustrating that new medias, installations and painting are not contradictory but, can in fact, be harmonized. The large installation by Florian Japp encounters the minimalist painting by Jeffrey Teuton as well as the work by Jens Heller that appears almost digitally produced. Despite their different approaches, there is a synthesis in their search for new contexts. The works form a mutual structure of several studies that deal with space, perception and reorganization. Other spatial and conceptual interactions create the works by Marnie Bettridge, Klaus Pichler and Kathleen Vance. In her installation, Bettridge addresses the topics of fragility of individual life designs, which in the postmodern era seem to be influenced by isolation and longing. Following this idea, Pichler and Vance develop another version of the present epoch, emphasizing the problems of artificiality and weariness. While Vance creates a perfect illusion of the natural, Pichler calls attention to its continuous decay.

The artists Twig Carpa and Fred Fleisher stage imaginary worlds in their works, embodying their characters with symbolism of utopias and dystopias. The video work by Sebastian Biskup shown in the reception room develops a unique visual language in which a flood of commercial images are manipulated to an abstraction.

It is the performance by the artists Alexander Coggin, Michael Norton and Jessica Taylor, who make up the artist trio of CALVIN KLEIN, performed several times during the exhibition period, that completes the concept of ROCKELMANN&. The emphasis lies on & – a symbol of the integration of other individuals and institutions that contribute to the program of ROCKELMANN&.

We would like to welcome you and your friends to join us for the opening on the 20th of June. If you have any further questions please contact us at info@rockelmann-and.com.

GalleryLayers041 June 21   July 27, 2013    INTRODUCTION

Corner of ROCKELMANN& space by Sebastian Biskup, 2013